23
Ok
Basispass Pferdekunde
23.10.2016 15:19

Wer schon immer mal wissen wollte welche Farbe eigentlich gutes Heu hat, warum der Tigerschecke nicht Leopardenschecke heißt und Stroh nicht einfach gleich Stroh ist, der nahm an dem Basispass hier auf dem Hof teil.

Gerne blicken wir auf die heitere Zeit mit unserer Kursleiterin Marisa, die es stets schaffte auch schwierige Themen auf eine anschauliche Art und Weise zu erklären.

Nachdem zunächst unter uns Teilnehmern etwas Unsicherheit herrschte, wie der vielschichtige Inhalt der Theorieunterlagen nun möglichst gut in unserem Gedächtnis hängen bleibe soll (war bei den meisten das letzte „intensive Lernen“ doch schon ein Weilchen her), so entwickelten wir alle doch wieder unsere eigene Art des Lernens. Eine weitere Kurzzeitpanik löste Marisa bei uns aus, als sie einige der Krankheiten als Referate auf uns aufteilte. Wie funktioniert noch mal Power Point? Wo bekomme ich Informationen und Bildmaterial her? Letztendlich reichte es völlig aus das jeweilige Thema kurz in eigenen Worten wieder zu geben.

Es wurden Pferde für die Praxiseinheiten verteilt und dann wurde unter Anleitung munter geputzt, geführt und verladen.

Am Tag der Generalprobe lief natürlich noch mal so manches schief. Ein Pferd wollte plötzlich nicht mehr auf den Hänger und ein weiteres hatte sich leider ein wenig am Huf verletzt. Schnell wurde in beiden Fällen für Ersatz gesorgt, sodass alle unbesorgt in die Prüfung gehen konnten.

Am Prüfungstag trafen wir uns zwei Stunden vor Prüfungsbeginn. Einer nervöser, als der andere. Pünktlich um 13.00h empfingen wir unsere beiden Prüferinnen Saskia Enneking und Jana Scherenberger. Dank der guten Organisation und Vorbereitung verlief alles ganz reibungslos und stand vielleicht manch einer in der Theorie ein wenig auf dem Schlauch, so wussten die Prüfer uns geschickt auf die Sprünge zu helfen.

Am Ende des Tages waren wir alle glückliche Inhaber des IPZV-Basispasses.

Vielen Dank an Saskia Enneking und Jana Scherenberger für die tolle Prüfungsatmosphäre und natürlich auch noch mal an Marisa Gronewold.

Wir freuen uns nun auf die folgenden Aufbaukurse!

WittCup 2016
Longierabzeichen I + II

Kommentare